Dienstag, Dezember 21, 2010

So siehts derzeit aus

Tagsueber: Die 5 Wallache können wir nun aus Stube, Kinder- und Badezimmer und der Kueche sehen. Bragi hat Jódís und mich beim Fuettern (und reiten ;-)) fotografiert. Das Heu nehme ich immer von dem Ballen, der dort hinten rechts zu erkennen ist. Ein Gestell schuetzt ihn grösstenteils vor dem Verwehen. Die Wallache sind Höfðingi (22), Krummi (16), Úlfur (16), Kjói (15) und Rebbi (8). Aus den vorderen Fenstern sehen wir die Hengste, die allerdings Nachts in den Stall kommen. Bilder siehe unten!

Auf dem Weg, die Hengste zu holen um sie in den Stall zu stellen benutzt man lieber die nicht verschneite Hintertuer:



Der Pferdestall und Spokie:


Pferdestalltuer von innen:

Stallfenster und Kirche des Nachts:


Schön ist, dass der kuerzeste Tag nun vorueber ist und die Tage jetzt wieder laenger werden! Bald werde ich die Hengste wieder reiten. Freu mich schon diebisch :-)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

supi bilder,
der spokie sieht aus wie ein zwerg
;-)
gruß britta

Sonja hat gesagt…

Danke Britta :-) Dem Spokie sage ich das lieber nicht ;-)