Samstag, Januar 24, 2009

Bilder

Bragi mit Takki und Krati. Weitere Bilder von allen Dreien gabs nicht, weil Krati so schnell aus dem Bild gelaufen war, ha ha ha.... Der ist so schnell wie eine Kanonenkugel - echt!

Spokie blieb natuerlich bei mir :-)

Bragi kommt vom Heu holen. Der Trecker muckt im Moment leider etwas rum aber langsam fahrend tut ers noch.

Die Kirche im Schneee, man beachte das Mini-Grasbueschel im Vordergrund.


Die alte Fergie.




Freitag, Januar 23, 2009

Donnerstag, Januar 22, 2009

Mittwoch, Januar 21, 2009

Ausritt

Habe heute mit dem grossen Grauen einen ersten kleinen Ausritt gewagt. Dank Stollen machte das Eis auf der Strasse uns nichts aus. Er war flott und neugierig von Zuhause aus aufgebrochen und hatte gar nicht diesen typischen Drang, schnell wieder Heim zu kommen! Er wollte am liebsten noch weiter schweben im Trab! Hat Spass gemacht! Mal sehen, was wir Morgen unternehmen. Er ist ja nun gerade angeritten und hat noch viel zu lernen! Aber es soll ihm ja auch Spass machen!

Dienstag, Januar 20, 2009

Rögg


Ich bin so schreibfaul. Habe heute zwischen den starken Schneefaellen meine Fotografiersucht ein wenig befriedigt. Weitere Ergebnisse in den kommenden Tagen.
Morgen, also wenn man es genau nimmt heute, muss ich mit unserem Auto in die Werkstatt und ich habe vor, mir einen Frisörtermin zu gönnen. Mal sehen, ob die Strasse Morgen befahrbar ist, oder ob es weiter schneit!!!
Jetzt muss ich noch ein wenig meine Schafbuchhaltung auf Vordermann bringen. Tee steht schon auf dem Kuechentisch und dann gehts auch ganz bald ins Bett *gaehn halb2 durch*... Am Besten ich gehe gleich nach dem Tee....

Donnerstag, Januar 15, 2009

Jódís




Meine Erkaeltung ist nun fast weg und ich war die letzten tage auch schon wieder reiten. Ein Glueck blieb der Rest der Familie verschont. Jódís bekommt nun auch ihre oberen Backenzaehne. Das geht jetzt nach einer Pause doch ganz schön flott! *putzputzputz*

Donnerstag, Januar 08, 2009

Erkaeltet...

... bin ich. Zum Glueck nur ich und nicht auch noch Jódís, Bragi und Björgvin (Bragis Papa). Mein Hals fuehlt sich an, als haette ich ein Schleudertrauma. Aber ich denke es geht nun auch schon wieder bergauf.


Vorgestern bin ich Kóngur das 2. Mal in diesem Jahr geritten und er war weiter brav. Erst ein wenig stur was die Richtung betraf aber dann sehr nett. Ós habe ich gebuerstet und ihm einen Sattel (das 1. Mal) aufgelegt. Dann MUSSTE ich mich einfach auch einmal auf ihn setzen, waehrend er angebunden stand und Bragi bei uns war. Er war ganz lieb. War schön! Sobald wir wieder nach Egilsstaðir kommen, werden auch ihm die passenden Winterschuhe gekauft und er ein wenig gearbeitet.... Freu ich mich schon drauf!



Heiða und Rögg sind nun am Stall und stehen dort zusammen im Paddock, weil sie als Jungtiere ja reichlicher gefuettert werden muessen, als die dicken aelteren Damen :-)

Sonntag, Januar 04, 2009

Was so los ist

Eigentlich nicht sehr viel. Das Jahr beginnt ruhig :-)

Bragi hat mir Kóngur beschlagen. Mit Hufgrip, gegen klebenden Schnee unter den Eisen und Stollen, gegen das Ausrutschen auf dem Eis, welches hier, z.Zt. allerdings unter einer dicken Schicht Neuschnee versteckt, oft den Boden bedeckt. Heute bin ich ihn dann das erste Mal wieder geritten, seit er Weihnachtsferien bekam. Insgesamt sass ich nun vielleicht 9 oder 10 mal auf ihm und er ist weiterhin sehr lieb. Auch beim Beschlagen hat er sich vorbildlich benommen, obwohl er das ja auch noch gar nicht kannte.


Gestern hat sich ein Reiterpaeaerchen Rebbi angesehen und ein kleines Stueck sind wir ihn auch geritten nach seiner langen Pause. Sie suchen im Auftrage einen Reitwallach. Rebbi war sehr lieb und nun werden seine Bilder bzw Videos gezeigt und berichtet, wie er so ist. Eigentlich mag ich ihn gar nicht hergeben. Aber soooo viele Pferde kann ich derzeit einfach nicht reiten bzw. ausbilden. :-(


Morgen muss ich zum Einkaufen in die Stadt. Jódís hat naemlich (sage und schreibe) nur noch 5 Windeln im Schrank :-) Und der Kuehlschrankinhalt neigt sich auch seinem Ende entgegen, was ja nach der Weihnachtsvöllerei *ggg* eigentlich auch ok waere ;-)


So , nun noch ein Foto und dann muss ich schnell wieder an die Stricknadeln!


Ich hoffe ihr könnt das neue Jahr auch stressfrei und ruhig beginnen!

Donnerstag, Januar 01, 2009

Entspannter Jahresanfang...

... bei uns. Wir drei waren gemuetlich daheim. Kurz nach Mitternacht ist Jódís aufgewacht und so haben wir unsere einzige "Feuerfontaene" und ein paar Wunderkerzen in ihrem Beisein entzuendet. Vorher gabs gegrillten Lammruecken mit Salat und Folienkartoffeln und Brot vom Grill. Das Wetter war herrlich. Ein paar trockene Minusgrade, fast Windstille und vereinzelt ein paar Schneeflicken, so dass nun alles Land wieder in einen Puderzuckermantel eingehuellt daliegt.